30', 3sat, 2009

Buch und Regie: Annika Schipke, Alexander Schlichter
Kamera: David Sünderhauf, Thomas Bresinsky
Ton: Fabian Schmitz, Florian Hoff
Schnitt: Klaus Eichler
Produktion: Nikolaus Strobl
Produzent: Florian Hartung
Redaktion: Catrin Powell


Chips auf dem Acker.
Die nächste Agrarrevolution

Ein riesiger Mähdrescher fährt eine schnurgerade Linie bis zum Horizont, gelenkt von einem Computer. Auf dem Feld entfernen kleine Feldroboter Unkraut. Auf das Signal des Mähdreschers hin eilen vollautomatisch betriebene Transportfahrzeuge herbei und nehmen den Weizen auf, um ihn zum Lager zu bringen. Die Fahrzeuge werden mit Wasserstoff angetrieben, der mit Strom aus großen Solarkollektoren auf dem Hof produziert wird. Der Landwirt steuert dies alles vom Rechner im Büro. Aus dem Bauernhof ist eine vollautomatische Lebensmittelfabrik geworden. Ihre Erträge übersteigen die eines konventionellen Landwirtschaftsbetriebs um mehr als das Doppelte.

Ist dies die Landwirtschaft von morgen? Kann sie ein Schritt zur Lösung des Welternährungsproblems sein? Firmen, Techniker und Wissenschaftler arbeiten an den einzelnen Komponenten. Einige von ihnen kommen bereits zum Einsatz. Die Dokumentation erkundet das Hightech-Farming und seine Chancen im Kampf gegen den Hunger.
Kontorhaus Spittelmarkt
Neue Grünstr. 17
D - 10179 Berlin

T. +49 (30) 206 33 994 0
F. +49 (30) 206 33 994 20
info@februarfilm.de
COPYRIGHT 2012 FEBRUAR FILM | ALLE RECHTE VORBEHALTEN | IMPRESSUM