30', ZDF, 2014
Buch und Regie: Werner Doyé und Andreas Wiemers
Kamera: Harald Mellwig
Kameraassistenz: Gianpiero Tari
Ausstattung & Kostüm: Sven Knauth
Licht: Christian Mansmann
Motion-Grafik: Bildbad
Animation: Animas
Produktion: Sascha Lienert, Max Chrambach
Produzent: Florian Hartung

DER SATIRISCHE JAHRESRÜCKBLICK 2014
VON DOYÈ & WIEMERS

Werner Doyé und Andreas Wiemers sezieren das Jahr 2014 behutsam mit der Kettensäge und fördern dabei allerlei Interessantes zutage.

Die große Koalition bedankt sich vier Tage lang bei sich selbst. Der Generalbundesanwalt untersucht, wer Merkels Handy abgehört hat: die NASA, die SNA oder doch die NSA. Die Kanzlerin wird 60, und das ZDF bringt ihr ein Ständchen. Deutschland liefert Waffen in alle Welt, kriegt aber selbst keinen Hubschrauber mehr hoch. Alexander Dobrindt führt die Datenautobahnmaut für ausländische Surfer ein, während Thomas de Maizière herausfindet, dass eine E-Mail sowas Ähnliches ist wie eine Postkarte. Was kann Erdogan von Putin lernen? Warum hat Obama Angela Merkel eigentlich nie einen Rosengarten versprochen? Wer kämpft im Nahen Osten mit wessen Waffen gegen wen, und auf wessen Seite sind wir dabei? Und am Ende behauptet Uli Hoeneß: „Das war’s noch nicht!“

Werner Doyé und Andreas Wiemers sind die Satireautoren von „Frontal 21“. Seit 2004 produzieren sie am Jahresende ihren satirischen Jahresrückblick für das ZDF. Sie waren bereits fünf Mal für den Adolf-Grimme-Preis nominiert. Bekommen haben sie ihn noch nie.
Kontorhaus Spittelmarkt
Neue Grünstrasse 17
D - 10179 Berlin

T. +49 (30) 206 33 994 0
F. +49 (30) 206 33 994 20
info@februarfilm.de
COPYRIGHT 2012 FEBRUAR FILM | ALLE RECHTE VORBEHALTEN | IMPRESSUM