30', 3sat, 2008

Buch und Regie: Annika Schipke
Kamera: Jens T. Wagner, Roland Dietl, Jean Schablin
Ton: Arved von zur Mühlen, Sören Beseler
Animation: Kawom!
Schnitt: Sebastian Schmidt
Produktionsleitung: Nikolaus Strobl
Produzent: Florian Hartung
Redaktion: Catrin Powell


Manipulation der Gene.
Das Doping der Zukunft?

Der Mensch will immer neue Rekorde erreichen, sein Organismus aber setzt ihm Grenzen. Im Sport helfen viele längst künstlich nach – durch Doping. Experten fürchten eine neue Qualität der illegalen Methoden: den Eingriff in das Erbgut, das Gendoping. Ergebnisse aus der Gentherapie könnten im Sport missbraucht werden, um vor allem Kraft und Ausdauer künstlich zu steigern.

Die klassischen Nachweismethoden der Anti-Doping-Forscher versagen hier, die Wissenschaft ist auf der Suche nach neuen Verfahren. Können Fahnder den Wettlauf gegen die Dopingsünder gewinnen? Werden in Zukunft Mutanten auf der Tartanbahn miteinander konkurrieren? Die Risiken des Gendopings sind noch nicht abzuschätzen. Wie weit werden die Sportler gehen?

Die Dokumentation besucht Forscher, die neue Testverfahren für Gendoping entwickeln und erklärt, wie Eingriffe ins Erbgut wirken. Er begleitet Sportler und Trainer und lässt Dopingkontrolleure und Sportmediziner zu Wort kommen.
Kontorhaus Spittelmarkt
Neue Grünstrasse 17
D - 10179 Berlin

T. +49 (30) 206 33 994 0
F. +49 (30) 206 33 994 20
info@februarfilm.de
COPYRIGHT 2012 FEBRUAR FILM | ALLE RECHTE VORBEHALTEN | IMPRESSUM