Dokumentation, 45', ZDF

USCHI OBERMAIER. WILDES LEBEN

Die Liste ihrer echten wie angedichteten Liebhaber liest sich wie ein „Who is Who” der 68er-Bewegung: Rainer Langhans, Mick Jagger, Keith Richards... Ihr Name steht für sexuelle Befreiung, für politische Agitation und nicht zuletzt für Rock'n'Roll. Sie wurde zur Ikone einer ganzen Generation, ist eine der schillerndsten Frauen des 20. Jahrhunderts – Uschi Obermaier. Ihr Leben steht für eine ganze Ära, für ihre Wünsche und Sehnsüchte. Es ist Inbegriff einer Generation, die das Leben ihrer Eltern in Frage und auf den Kopf stellt. Es sind die wilden Jahre der Bonner Republik. „Hitlers Kinder” nennt sie ein britischer Historiker rückblickend.

Uschi Obermaiers Zeit in der Kommune 1 ist ein Dreh- und Angelpunkt, von dem aus der Film die 68er-Bewegung der Bundesrepublik erschließt und erzählt. Von dort aus führt er zurück – und nach vorne. Bis nach Kalifornien, wo Uschi Obermaier heute lebt.

Kontorhaus Spittelmarkt
Neue Grünstrasse 17
D - 10179 Berlin

T. +49 (30) 206 33 994 0
F. +49 (30) 206 33 994 20
info@februarfilm.de
COPYRIGHT 2012 FEBRUAR FILM | ALLE RECHTE VORBEHALTEN | IMPRESSUM