45', ZDF, 2014

Buch und Regie: Heike Nelsen-Minkenberg, Florian Hartung
Producer: Antonia Traulsen
Kamera: Johannes Straub
Schnitt: Robert Handrick
Produktion: Sascha Lienert
Redaktion: Carl-Ludwig Paeschke

TANNBACH. DIE DOKUMENTATION

Am kleinen Tannbach erleben die verbliebenen Dorfbewohner, Kriegsgefangenen, Deserteure und Nazi-Opportunisten die letzten Kriegstage und versuchen zu überleben – irgendwie. Nach 1945 gehört die 50-Seelen-Gemeinde zunächst zur amerikanischen, später zur sowjetischen Besatzungszone, bis sich im Sommer 1946 die Grenzen der Besatzungszonen erneut verschieben. Das Dorf wird geteilt, und der Bach, der durch das Dorf fließt, wird zur Grenze zwischen Ost und West. Der Ort erlebt in den Folgejahren das Ringen um einen demokratischen Neuanfang.

70 Jahre nach Kriegsende erzählt das dreiteilige aufwändige Epos „Tannbach“ in diesem ländlichen Mikrokosmos anhand von drei Familien die Entstehungsgeschichte der beiden deutschen Staaten. Die Dokumentation „Tannbach“ wird diese Handlung in den historischen Zusammenhang setzen, den dramatischen Wandel des Dorfes am Tannbach dokumentieren und die Bewohner von damals und heute zu Wort kommen lassen.
Kontorhaus Spittelmarkt
Neue Grünstrasse 17
D - 10179 Berlin

T. +49 (30) 206 33 994 0
F. +49 (30) 206 33 994 20
info@februarfilm.de
COPYRIGHT 2012 FEBRUAR FILM | ALLE RECHTE VORBEHALTEN | IMPRESSUM