Das schwere Erbe des Marcel Reif

Ein Ereignis seiner Kindheit ist für den Sportjournalisten Marcel Reif immer präsent: mit vier Jahren, zum Fußballspiel des Armeeclubs „Legia“, auf dem Motorrad mit seinem Vater. Hier, so der Fußballjournalist, begann seine Faszination mit Fußball – inspiriert durch die Leidenschaft seines polnischen Vaters.
Dessen Lebenslust inspiriert den kleinen Marcel. Doch die Schatten, die immer wieder das Gemüt des Vaters trüben, verstören ihn auch. Die Gründe kennt er nicht. Erst Jahrzehnte später, nach dem Tode Leon Reifs, erzählte ihm seine katholische Mutter, was hinter den Depressionen steckte. Es waren entsetzliche Erlebnisse von Flucht und Vertreibung in der Zeit des zweiten Weltkrieges.
Wir erzählen die Lebensgeschichte des Marcel Reif. Und seinen Umgang mit dem schweren Erbe.

In Arbeit

18 Min, ZDF

2021

  • Buch: Sebastian Scherrer
  • Regie: Sebastian Scherrer
  • Producer: Richard Meyer zu Eissen
  • Schnitt: Ganesha Küppers
  • Produktionskoordination: Susanne Faust
  • Herstellungsleitung: Sascha Lienert
  • Produzent/-in: Florian Hartung