Videobild

Klettern am rechten Rand

- Gewinner des Exposé-Wettbewerbs -

An den Namen ihrer Klettertouren werdet ihr sie erkennen – wie Berge als Bühne für
Rechtsextremismus und Rassismus missbraucht werden, heute und vor 100 Jahren.

Viele Kletterrouten im Osten Österreichs tragen Namen, die leicht als rechtsextreme Codes
verstanden werden können.
Die alpinen Vereine Österreichs distanzierten sich mittlerweile von allen
Routenbezeichnungen, die in der Wahrnehmung auch nur im Geringsten einen
Zusammenhang mit den vom Naziregime kreierten und verwendeten Namen herstellen
könnten.
Die Sensibilität der alpinen Vereine ist berechtigt – denn die Berge boten dem
Nationalsozialismus vor genau hundert Jahren schon einmal ein Biotop.

In Arbeit